Schriftzug Bad Waldsee
Logo der Kategorie

VHS-Kursprogramm

Exkursionen
Seite 1 von 2 Vorwärts, Schnelltaste 2
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

Anmeldung möglich

Bilderwelten von Paul Klee/Lindau

Zwischen Himmel und Erde

Im "schönsten Haus am See", dem "Haus zum Cavazzen", präsentiert Lindau Paul Klee als Hauptvertreter der Künstleravantgarde des letzten Jahrhunderts. Klee gilt als großer Zeichner und Malerpoet, dessen Bildschöpfungen von immenser künstlerischer Phantasie und dem Streben nach größtmöglicher Farbharmonie zeugen. Mit Arbeiten aus europäischen Privatsammlungen, Museen und Kunststiftungen gewährt die Ausstellung einen breit gefächerten Blick auf das faszinierende Werk des großen Zeichners und Malerpoeten.
Im Anschluss bleibt noch genügend Zeit zur freien Verfügung. In der Gebühr sind Bahnfahrt, Eintritt und Führung (ca. 15:00 - 16:00 Uhr) enthalten. Bitte beachten: Der letzte Abmeldetag ist der 10. Juli 2017! 

Termin: Fr. 21.07.2017

Details   Kurstage   Informationen

Bestellen
Sofort zur Anmeldung

Anmeldung möglich

Pilzwanderung

Auf der Wanderung in den Sommerferien mit dem geprüften Pilzsachverständigen lernen Sie bedeutende Speisepilze und ihre giftigen Doppelgänger kennen. Zur Bestimmung werden Ihnen hierzu die wichtigsten Merkmale der jeweiligen Arten erläutert. Ferner bekommen Sie wertvolle Tipps zum Pilze-Sammeln. Je nach Fruktifikation können Sie selbst Pilze sammeln und am Ende der Tour dem Experten zur Kontrolle vorlegen. Neben der Verwendung der Pilze als Delikatesse spielt aber auch die ökologische Bedeutung der Pilze im Naturhaushalt eine besondere Rolle. Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt. Vom Treffpunkt fährt man eine kurze Distanz in ein Waldgebiet in der Umgebung von Bad Waldsee. Bitte mitbringen: Korb und Messer. 

Termin: Sa. 05.08.2017

Details   Kurstage   Informationen

Bestellen
Sofort zur Anmeldung

Anmeldung möglich

Die Nacht der Sternschnuppen

Nachtwanderung in den Sommerferien

Jede Jahreszeit hat ihre charakteristischen Sternbilder. Im Sommer sind dies z. B. Adler, Leier und Schwan, deren Hauptsterne das markante Sommerdreieck bilden. Im Tierkreisgürtel ziehen Skorpion und Schütze tief über den Südhimmel. Der Hobbyastronom möchte mit uns auf dieser Wanderung solche Sternbilder mittels Sternkarten auffinden. Ein Höhepunkt sind zudem die Sternschnuppen der Perseiden, im Volksmund auch Tränen des Laurentius genannt, die in diesen Tagen zahlreich vom Himmel huschen. Bitte mitbringen: Taschenlampe, Fernglas und Sternkarten (falls vorhanden). Die Wanderung findet nur bei klarem Himmel statt. 

Termin: Sa. 12.08.2017

Details   Kurstage   Informationen

Bestellen
Sofort zur Anmeldung

Anmeldung möglich

Jüdisches Kulturmuseum Augsburg

Mit israelitischem Friedhof Haunstetten

Bei einer Tagesfahrt per Bahn lernen Sie die Geschichte der jüdischen Bevölkerung in Augsburg kennen. Das Jüdische Kulturmuseum wurde 1985 in der eindrucksvollen Augsburger Synagoge eingerichtet. Es dokumentiert die reiche Kultur und wechselvolle Geschichte der Juden in Augsburg und Schwaben vom Mittelalter bis heute. Eine 60-minütige Führung (12:00 - 13:00 Uhr) bietet einen Überblick über die Dauerausstellung des Museums. Sie fasst in groben Zügen die Geschichte der Juden in Augsburg und Bayerisch-Schwaben zusammen und gibt dabei exemplarische Einblicke in die jüdischen Traditionen und Bräuche. Darüber hinaus macht der Rundgang auch mit der Synagoge vertraut. Er erklärt den Aufbau jüdischer Gotteshäuser und stellt die Ausstattungsdetails vor, die die Augsburger Synagoge zu einem einzigartigen Zeugnis deutsch-jüdischer Kultur machen.
Nach einer Pause im Museumscafé (13:00 - 14:00 Uhr) bietet sich noch die Möglichkeit einer Führung auf dem Israelitischen Friedhof Haunstetten (15:00 - 16:00 Uhr), der bis heute noch belegt wird. (Männer bitte an Kopfbedeckung denken!) Rückfahrt um 17:30 Uhr. In der Gebühr sind Bahnfahrt, Eintritt und Führungen enthalten. 

Termin: Do. 19.10.2017

Details   Kurstage   Informationen

Bestellen
Sofort zur Anmeldung

auf Warteliste

Von Recht- und Wüstgläubigen

Stadtführung: Leben in Isny zur Reformationszeit

13 Laien-Darsteller und ein Flötist in originalgetreuen Kostümen nehmen unter professioneller Regie die Teilnehmer der szenischen Stadtführung mit zurück in die Jahre 1523 - 1535. Die fünf historischen Schauplätze des Spiels in Isny sind mittelbar mit der Reformationsgeschichte verknüpft und dienen heute ebenso als Andachts- und Versammlungsorte wie im 16. Jahrhundert. Örtlichkeiten und Schauspiel machen Sprengkraft und Spannung dieser Epoche deutlich. Ob Klerus, Bürgertum, Humanisten oder Dienerschaft - alle traf die Auseinandersetzung um Wahrheit, Moral, Macht und Recht. Schauspieler sind Isnyer Bürger, die auf ihrem Weg durch die Stadt von der Musik von Michael Praetorius (1571 - 1621) begleitet werden. Der Theaterstoff bedient sich authentischer Quellen aus dem Isnyer Stadtarchiv. Da die Stadtführung als Schauspiel auch über Stiegen und Treppen führt, bitten wir Personen mit eingeschränkter Mobilität, sich spätestens zwei Wochen vor der Veranstaltung bei der vhs zu melden. Nach der Führung stehen noch zwei Stunden Zeit zur freien Verfügung (ab 17:30 Uhr). In der Gebühr sind Bahnfahrt und Führung enthalten. Bitte beachten: Der letzte Abmeldetag ist der 19. Oktober 2017! 

Termin: Sa. 28.10.2017

Details   Kurstage   Informationen

Bestellen
Sofort zur Anmeldung

wenig Teilnehmer

Metabo-Werke/Nürtingen

Busfahrt mit Stadtbesichtigung

Die Elektrowerkzeuge von Metabo sind in der ganzen Welt bekannt. Nach einer kurzen Einführung in die Geschichte des Unternehmens und der Firmenphilosophie erleben Sie das Werk und die Produktion verschiedener Elektrowerkzeuge (09:45 - 12:00 Uhr). Aber auch die ingenieurtechnische Entwicklung und das Design der Maschinen sind interessant.
Nach einer Mittagspause (fakultativ) lernen Sie bei einer Stadtführung (14:00 - 15:30 Uhr) die historische Altstadt Nürtingens kennen. Rückfahrt um 17:00 Uhr. In der Gebühr sind Busfahrt und Führung enthalten. 

Termin: Mi. 08.11.2017

Details   Kurstage   Informationen

Bestellen
Sofort zur Anmeldung

Anmeldung möglich

Gruselige Waldseer Stadtführung

Beschreibung s. Y11101 

Termin: Fr. 17.11.2017

Details   Kurstage   Informationen

Bestellen
Sofort zur Anmeldung

auf Warteliste

Paul Klee in der Schweiz

Ausstellungsfahrt nach Basel/Riehen

Die Ausstellung bei Fondation Beyeler widmet sich einem noch kaum untersuchten Aspekt in Paul Klees Schaffen - der Abstraktion. Die Ausstellung mit retrospektivem Charakter umfasst rund 100 Werke des Künstlers aus allen Schaffensphasen mit wertvollen Leihgaben aus Europa und Übersee. In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts wird die Abkehr vom Gegenständlichen zu einem Hauptthema für viele europäische Künstler. Auch Paul Klee wendet sich dieser Herausforderung zu: In seinem fast 10.000 Arbeiten umfassenden Oeuvre lassen sich überaus spannende Beispiele für die Entwicklung abstrakter Bildwelten sowie für Abstraktionsprozesse in der Malerei beobachten. Die wichtigsten Aspekte in Klees ungegenständlichen Werken sind dabei in seinem ganzen Schaffen von zentraler Bedeutung: Natur, Architektur, Musik und Schriftzeichen. Nach der Führung (13:00 - 14:15 Uhr) ist Freizeit bis 18:00 Uhr (z. B. Weihnachtsmarkt auf dem Barfüsserplatz mit ca. 150 Ständen und dem Münsterplatz mit ca. 50 Ständen). In der Gebühr sind Bahn- und Tramfahrt, Eintritt und Führung enthalten. Bitte beachten: Ausweis bitte nicht vergessen! Der letzte Abmeldetag ist der 16. November 2017! 

Termin: Sa. 02.12.2017

Details   Kurstage   Informationen

Bestellen
Sofort zur Anmeldung

wenig Teilnehmer

Paul Klee in der Schweiz - Parallelkurs

Ausstellungsfahrt nach Basel/Riehen

Die Ausstellung bei Fondation Beyeler widmet sich einem noch kaum untersuchten Aspekt in Paul Klees Schaffen - der Abstraktion. Die Ausstellung mit retrospektivem Charakter umfasst rund 100 Werke des Künstlers aus allen Schaffensphasen mit wertvollen Leihgaben aus Europa und Übersee. In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts wird die Abkehr vom Gegenständlichen zu einem Hauptthema für viele europäische Künstler. Auch Paul Klee wendet sich dieser Herausforderung zu: In seinem fast 10.000 Arbeiten umfassenden Oeuvre lassen sich überaus spannende Beispiele für die Entwicklung abstrakter Bildwelten sowie für Abstraktionsprozesse in der Malerei beobachten. Die wichtigsten Aspekte in Klees ungegenständlichen Werken sind dabei in seinem ganzen Schaffen von zentraler Bedeutung: Natur, Architektur, Musik und Schriftzeichen. Nach der Führung (13:00 - 14:15 Uhr) ist Freizeit bis 18:00 Uhr (z. B. Weihnachtsmarkt auf dem Barfüsserplatz mit ca. 150 Ständen und dem Münsterplatz mit ca. 50 Ständen). In der Gebühr sind Bahn- und Tramfahrt, Eintritt und Führung enthalten. Bitte beachten: Ausweis bitte nicht vergessen! Der letzte Abmeldetag ist der 20. November 2017! 

Termin: Sa. 09.12.2017

Details   Kurstage   Informationen

Bestellen
Sofort zur Anmeldung

Anmeldung möglich

Der Meister von Meßkirch

Große Landesausstellung in Stuttgart

Um die katholische Pracht in der Reformationszeit dreht sich die diesjährige Große Landesausstellung Baden-Württemberg in der Staatsgalerie Stuttgart. Im Reformationsjahr 2017 widmet die Staatsgalerie dem Meister von Meßkirch erstmals eine umfassende monographische Ausstellung. Der Meister von Meßkirch gehört zu den bedeutendsten deutschen Malern der frühen Neuzeit. Obschon sich der ausschließlich im oberschwäbischen Raum tätige Künstler als historisch verbürgte Person bis heute nicht sicher fassen lässt, ist sein Rang als herausragender Kolorist seit langem unbestritten. Seine Altarbilder beanspruchen höchstes historisches Interesse, weil sie - entgegen der sich in Württemberg fast flächendeckend durchsetzenden Reformation - das regionale Festhalten am altgläubigen Bekenntnis dokumentieren. Ein Großteil seiner heute verstreut in Museen und Privatsammlungen Europas und der USA befindlichen Tafelbilder und Zeichnungen sind in der Ausstellung vereint zu sehen. In aufschlussreichen Konstellationen - mit annähernd zeitgleich entstandenen Werken protestantischer Ausrichtung präsentiert - kann so ein differenzierter Eindruck von den künstlerischen Ausdrucksformen im Zeitalter der Reformation vermittelt werden.
Nach einer Führung (13:30 - 14:30 Uhr) stehen noch ca. drei Stunden zur freien Verfügung (Weihnachtsmarkt etc.) In der Gebühr sind Bahnfahrt, Eintritt und Führung enthalten. 

Termin: So. 10.12.2017

Details   Kurstage   Informationen


Seite 1 von 2 Vorwärts, Schnelltaste 2

KONTAKT

vhs Bad Waldsee
Klosterhof 2
88339 Bad Waldsee

Tel.: 07524 49941
Fax.: 07524 912587
eMail: info@vhs-badwaldsee.de